Jesus will Sie retten Jesus wants to save you
           Jesus will Sie retten        Jesus wants to save you

Glaubenswachstum                                                 Jesus kommt wieder

 

Lukas 12, 35 - 40:
"Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen und seid gleich den Menschen, die auf ihren Herrn warten, wann er aufbrechen wird von der Hochzeit, damit, wenn er kommt und anklopft, sie ihm sogleich auftun. Selig sind die Knechte, die der Herr, wenn er kommt, wachend findet. Wahrlich, ich sage euch: Er wird sich schürzen und wird sie zu Tisch bitten und kommen und ihnen dienen. Und wenn er kommt in der zweiten oder in dritten Nachtwache und findet's so: selig sind sie. Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüsste, zu welcher Stunde der Dieb kommt, so ließe er nicht in sein Haus einbrechen. Seid auch ihr bereit! Denn der  Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint."

 

Titus 2,11 - 13:
"Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und nimmt uns in Zucht, dass wir absagen dem ungöttlichen Wesen und den weltlichen Begierden und besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt leben und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Heilandes Jesus Christus"

 

Der Herr fordert uns auf, seine Wiederkunft auf dieser Erde zu erwarten. Lasst eure Lenden umgürtet bedeutet, dass wir ihn erwarten und sofort bereit sind, ihn zu empfangen. Die damaligen langen Gewänder wurden mit einem Gürtel zusammengehalten, damit man ungehindert gehen konnte.

 

Wir sollen auf ihn warten. Wie tun wir das? Ich halte es für eine gute Möglichkeit in der Stillen Zeit ganz bewusst den Herrn zu erwarten und tagsüber mit diesem Ereignis durchaus zu rechnen.

Übrigens: Der Herr will, dass wir heute auf ihn warten, auch wenn sich später herausstellt, dass der Herr erst in der nächsten Generation wiedergekommen ist. Warum?

Wir bekommen dadurch einen Blick auf die himmlische Zukunft und sind nicht mit der diesseitigen Welt verfangen.

 

In 2. Petrus 1,19 steht:
"Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in eure Herzen."

 

Wir sollen auf die Prophetien in der Bibel und die aktuellen Weltnachrichten achten. Wir können so verhindern, dass wir auf falsche Prophetien oder auch Angstszenarien reinfallen. Wir brauchen uns vor der Zukunft nicht fürchten, weil Jesus die Zukunft in seiner Hand hält. Allerdings werden alle Ereignisse, die in der Bibel stehen eintreten. Es wird eine Trübsalzeit und furchtbaren Ereignisse geben. Aber der Herr kommt wieder!

Eine weitere wichtige Aufgabe erfüllt die Wartehaltung, die wir in 1. Johannes, 3,3 lesen können:
"Und ein jeder, der solcheHoffnung auf ihn [Jesus Wiederkunft] hat, der reinigt sich, wie auch jener rein ist."

Die jederzeit mögliche Wiederkunft Jesu Christi schützt uns vor Sünde. Würden Sie Ihrem sündigen Verlangen nachgeben, wenn Sie damit rechnen, dass Jesus jetzt wiederkommt? Wie beschämt müssten wir sein, wenn Jesus in dem Augenblick wiederkommt, wo er uns in einer sündigen Handlung vorfindet.

Lasst uns auf die Wiederkunft Jesus warten, nicht aus Angst, sondern in freudiger Erwartung unsern Herrn wiederzusehen, an den wir geglaubt haben. Das nächste Ereignis, das ansteht, ist die Entrückung. Die Entrückung der Gemeinde kann jederzeit ohne Ankündigung stattfinden. Freuen wir uns darauf!