Jesus will Sie retten Jesus wants to save you
           Jesus will Sie retten        Jesus wants to save you

Glaubenswachstum                                                  Jesus ist der Herr

 

Als Gläubige stehen wir unter der Herrschaft Jesus Christus.

 

Galater 2,20:
"Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir ...."

 

Ich lebe zwar, aber nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir und hat die Herrschaft übernommen. Alle Bereiche unseres Lebens gehören dazu. Es ist wichtig, dass wir keinen Bereich für uns behalten. Es gehört alles Jesus.
So sollen wir alle Lebensbereiche ihm unterordnen. Dazu gehören beispielsweise die Finanzen, unsere Ehe, unsere Kinder, unsere Arbeit, unsere Gesundheit, unsere Pläne, unsere Entscheidungen, unsere Zeiteinteilung, unsere Prioritäten, unser Vermögen, unsere Sachwerte, unsere Sexualität etc. Sind Sie dazu wirklich bereit? Als gläubige Christen dürfen wir keine geheimen Ecken haben, die wir Jesus nicht anvertrauen. 

 

Der Zeitgeist will uns etwas anderes sagen. Du sollst Dich selbstverwirklichen. Du bestimmst über Dein Leben. Nimm Dein Leben in die Hand. Genieße Dein Leben. Aber Jesus sagt uns das Gegenteil. Du sollst Dich selbstverleugnen. Wer sein Leben verliert, wird es gewinnen, wer aber sein Leben behält, wird es verlieren.

 

Markus 8,34 - 35:
"Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein
Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangelium willen, der wird's erhalten."

 

Als gläubiger Christ muss ich zur Selbstverleugnung bereits sein, sogar bis in den Tod. Das zeigt uns die ganze Tragweite. Aber mit Jesus gibt es keine Kompromisse im Sinne eines bequemen Lebens. Der Herr Jesus fordert von Ihnen völlige Hingabe. Alle Entscheidungen sollen wir Jesus unterordnen und anvertrauen. Dazu gehören Arbeitsplatzwahl, Partnerwahl, Umzüge, Hausbau, große Anschaffungen etc. Fragen Sie Jesus, was Sie tun sollen? Sind Sie bereit umzuziehen, wenn es der Herr will? Hängen Sie an Ihrer Umgebung, Ihrem Haus, Ihrer Verwandtschaft etc.? Wen oder was haben Sie lieber als Jesus. Jesus ist Ihr Herr. Sie gehören Jesus. Nichts ist wichtiger als Jesus! Hängen Sie an Ihrem Geld? Haben Sie Ihr Geld lieber als Jesus? Nichts ist wichtiger als Jesus. Vertrauen Sie auch Ihre Finanzen Jesus an. Seien Sie bereit, für Ihre Gemeinde oder Missionswerke zu spenden.

 

Sind Sie bereit, wenn der Heilige Geist Ihnen Ihre Sünde aufdeckt, Buße zu tun? Sind Sie bereit sich von alten Gewohnheiten zu trennen. Mir hat der Heilige Geist klar gemacht, dass mein Fernsehkonsum zu groß war. Ich habe meinen Fernsehkonsum deutlich reduziert und es wurde mir zum Segen. Bei Ihnen kann etwas anderes dran sein. Hören Sie auf den Geist Gottes und handeln Sie dann auch! Vertrauen Sie sich ganz Jesus an! Er wird Sie nicht über Ihre Kräfte belasten! Das hat er versprochen. Er will das Beste für Sie!

 

Matthäus 11,28 - 30:
"Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht."

 

Römer 8,28:
"Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten
dienen; denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind."

 

Wie kann ich nun erfahren, welchen Weg ich gehen soll?

 

Jesus sagt in Johannes 10, 27 - 29:
"Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie
folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen; und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der mir sie gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen."

 

Mit den Schafen sind wir Gläubige gemeint. Jesus sagt, dass wir seine Stimme hören werden. Jesus sagt auch, dass uns niemand aus seiner Hand reißen kann. Dem Herrn sei dafür gedankt! Das hören der Stimme Jesu kann auf verschiedene Art erfolgen. Dafür gibt es kein Schema. Der Herr wird einen Weg finden zu Ihnen zu sprechen. Es gibt aber durchaus auch praktische Erfahrungen aus meinen Leben.

 

Dazu gehören:

  • Der Herr hat mir ein Wort der Bibel lebendig gemacht, dass zur Folge hatte, dass ich mein Leben korrigiert habe
  • Andere Christen haben ein Wort des Herrn empfangen, das mir galt
  • Der Herr kann aber auch direkt sprechen. Das geschieht meistens nicht durch eine laute Stimme, sondern durch einen Eindruck in mir. In einem Fall war das so deutlich, dass die ganze Stimme des Heiligen Geistes in meinem ganzen Körper war, die mir ein prophetisches Wort sagte, das sich später erfüllte
  • Manchmal bete ich auch, dass ich Jesus bitte, mir Wege zu verschließen oder zu öffnen. So habe ich beispielsweise für einen neuen Arbeitsplatz gebetet und den Herrn darum gebeten, dass ich nur eine Einladung und nicht mehrere Einladungen zu Vorstellungsgesprächen bekomme, damit ich weiß, dass es der Weg des Herrn war. Und so geschah es dann auch.
  • Wege können sich verschließen
  • Viele falsche und richtige Wege werden in der Bibel beschrieben, die uns Jesus nicht mehr besonders offenbaren muss.

 

Die völlige Hingabe an Jesus ist die Grundlage unseres Glaubenslebens. Und der Herr wird auch zu Ihnen sprechen. 

 

Jesus ist der Herr!